deutsch english

Miguel de Cervantes Saavedra

Miguel de Cervantes Saavedra

Acatá de Henares 1547 -
Madrid 1616


Der spanische Schriftsteller Miguel de Cervantes y Saavedra wird am 9. Oktober 1547 in Alcalá de Henares, in der Nähe von Madrid, getauft. Sein Vater Rodrigo de Cervantes, ein Chirurg, und seine Mutter Leonor de Cortinas haben zusammen sieben Kinder, wovon Miguel der Viertgeborene ist, sie gehören einer verarmten Adelsfamilie an.
Miguel de Cervantes studiert in Salamanca und Madrid Theologie. Im Jahr 1569 flüchtet er vor der spanischen Justiz und begibt sich vorerst nach Rom. Als Kammerdiener tritt Miguel de Cervantes in die Dienste von Kardinal Giulio Acquavita und verlässt noch im gleichen Jahr Rom und geht nach Neapel. Dort stationiert in der spanischen Marine, nimmt Miguel de Cervantes als Martrose an der Schlacht von Lepanto 1571 teil, in der Juan de Austria gegen die Türken antritt.
Cervantes verliert durch Verwundungen seine linke Hand, das verschafft ihm den Beinamen "Der Einhändige von Lepanto" (el manco de Lepanto). Miguel de Cervantes dient weiterhin der spanischen Marine und wird im Juni 1575 von algerischen Piraten gefangengenommen und als Sklave nach Algier verschleppt. Erst nach drei erfolglosen Fluchtversuchen in fünf Jahren wird Miguel de Cervantes 1580 vom Trinitarier-Orden ausgelöst werden.
Am 19. September 1580 kehrt Cervantes nach Spanien zurück. Seine Erlebnisse während der Gefangenschaft, verarbeitet Miguel de Cervantes in seinem Theaterstück "Los tratos de Argel". Um sich von seine Schulden tilgen zu können, versucht sich Miguel de Cervantes als Schriftsteller zu behaupten. Sein erster Roman "La primera parte de la Galatea" (erste dt. Übersetzung 1588, "Der Galatea Erster Teil") erscheint 1584.
Cervantes heiratet noch im gleichen Jahr Catalina de Salazar y Palacios, eine gutbetuchte Bauerntochter, die 18 Jahre jünger ist als er. Die Ehe von Miguel de Cervantes ist kinderlos, doch aus einer Affäre mit der Schauspielerin Ana Franca de Rojas geht eine Tochter, Isabel de Saavedra, hervor.
Seine Ehe geht Ende der 80er Jahre in die Brüche, Cervantes verlässt seine Frau Catalina. In den Jahren 1597-98 und 1602 muss Miguel de Cervantes erneut ins Gefängnis, da er als Steuereintreiber Gelder veruntreut hat. Zu dieser Zeit beginnt Cervantes mit dem ersten Teil seines nachhaltig bedeutungsvollen Roman "Don Quijote" und veröffentlicht diesen 1605. Im Jahr 1613 entsteht Cervantes' "Novelas ejemplares" (dt. Übersetzung; "Exemplarische Novellen") und 1615 bringt Miguel de Cervantes den zweite Teil des Romans "Don Quijote" heraus.
Mit seinen Werken verschafft sich Cervantes großes Ansehen und unglaublichen Ruhm, das verdiente Geld verliert er wieder und so verstirbt Miguel de Cervantes verarmt am 23. April 1616 in Madrid.

Ketterer Kunst
Sammelgebiete:
z. B. GROSSE NAMEN

Friedrich Hölderlin
"Die Trauerspiele des Sophokles. 1804"
3.500 €
Detailansicht


Johann Krauß
"Tapisseries Du Roy,"
800 €
Detailansicht


Henrich Steffens
"Was ich erlebte. 10 Bde."
800 €
Detailansicht


Bodoni-Drucke
"Orazione Funebre"
600 €
Detailansicht


Gottfried Keller
"Der grüne Heinrich. 4 Bde."
500 €
Detailansicht


Jonathan Swift
"Satyrische und ernsthafte Schriften. 1759-66. 8 Bde."
500 €
Detailansicht



"Discorsi delle scienze e delle artio"
350 €
Detailansicht


Heinrich Cornelius Agrippa von Nettesheim
"Das Ganze der Taschenspielerkunst"
350 €
Detailansicht